E-Mail: cm@kloeppel-versicherungsmakler.de

Oder rufen Sie uns an unter: 0176 70828167

Überversicherung oder Unterversichert?

Wie finde ich das richtige Gleichgewicht für meine Versicherungen?

Folgende Sätze bekommen wir in unseren Beratungsgesprächen, zu Versicherungen und Vorsorge, sehr häufig zu hören:

  • "Herr Meis, ich möchte nicht unterversichert sein. Aber es soll auch nicht zuviel sein."
  • "Man kann sich aber auch gegen alles versichern. Man muss sich ja nicht überversichern."
  • "Ich will nur das Nötigste versichern!"
  • "Ich will den absoluten Premiumschutz - lückenlos! Es soll wirklich alles versichert sein."
Wie finde ich das richtige Gleichgewicht bei meinen Versicherungen?

Zunächst einmal ersetzt dieser Artikel keine professionelle Beratung. Erst nach einer vollständigen Risikoanalyse, Besprechung Ihrer Wünsche und der Überprüfung des aktuellen Versicherungsschutzes, kann eine Empfehlung abgegeben werden.
Doch soll es an dieser Stelle um die Situation gehen, ob Sie glauben zuviel oder zu wenig versichert zu sein.
Wie immer, verzichte ich hier auf Fach-Chinesisch, um Ihnen das Thema Versicherungen nahe zu bringen.
Genaue Begriffserklärungen finden Sie unter: Versicherungsvertragsgesetz

Es gibt die Begriffe der Überversicherung und Unterversicherung.
Überversicherung bedeutet, dass die Versicherungssumme (die Summe, die Sie bewusst wählen im Vertrag und maximal bekommen können), den wirklichen Wert, der vorhanden ist, übersteigt. Unterversicherung ist genau das Gegenteil.
Dazu ist zu sagen, dass beides erhebliche Folgen hat.
Eine vorsätzliche Überversicherung, um sich im Schadenfall zu bereichern, führt zur Nichtigkeit des Versicherungsvertrages.
Eine Unterversicherung, die wesentlich öfter vorkommt als viele glauben, führt dazu, dass nur eine verminderte Leistung im Schadenfall bezahlt wird.

Beispiel:

"Die Versicherungssumme ist 20.000 €, der tatsächliche Wert der Einrichtung beträgt jedoch 50.000 € - es besteht damit eine Unterversicherung. Bei einem Schaden werden 60 % der Wohnungseinrichtung zerstört, die Schadenssumme beträgt 30.000 €. Ohne Unterversicherungsverzicht zahlt die Versicherung 12.000 € (Faustregel: 60 % Schaden entspricht 60 % Entschädigung der Versicherungssumme), mit Unterversicherungsverzicht ersetzt die Versicherung die volle Versicherungssumme in Höhe von 20.000 €. "

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Unterversicherung

Umgangssprachlich werden diese Begriffe oft anders benutzt. Überversicherung wird im Sprachgebrauch benutzt, um klarzustellen, dass man nicht zuviele Versicherungsverträge haben will und danach kein Geld für andere Dinge bleibt.
Unterversicherung wird oft benutzt, um zu äußern, dass man nicht möchte, dass man im Schadenfall überhaupt nicht versichert ist.

Grundlegend ist festzuhalten:
Es gibt Situationen und Umstände im Leben, in denen bestimmte Versicherungen mehr oder weniger sinnvoll sind.
Dies ergibt sich aus dem Risiko, wenn der jeweilige Fall eintreten sollte und welche Folgen daraus entstehen.

Zum Beispiel sorgt eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall dafür, dass trotz einer schweren Krankheit und dem Verlust der Arbeitskraft, weiterhin Einkommen vorhanden ist. Dieses Einkommen sichert den Lebensstandard des Betroffenen und er kann seine Familie weiterversorgen. Während er also mit seiner Krankheit zu kämpfen hat, gerät er nicht in die Situation, auch noch um seine finanzielle Existenz fürchten zu müssen. Denn die finanzielle Versorgung ist weiterhin gesichert, obwohl er nicht mehr arbeiten kann.

Um die richtige Balance von zu vielen oder zu wenigen Versicherungsverträgen zu finden, sollten Sie sich also immer bewusst machen, welche Folgen Ihr Leben mehr aus den Fugen bringen würde.

Wenn der Kunde aus unserem Beispiel, all sein Geld in andere Versicherungsverträge investiert, weil er denkt diese hätten mehr Nutzen, wäre Folgendes passiert:
Nach einiger Zeit der Berufsunfähigkeit wäre sein monatliches Einkommen nicht mehr vorhanden.
Genau dieses Einkommen, gab ihm überhaupt die Möglichkeit, die anderen Verträge zu bezahlen.
Er wird also auf Dauer alle weiteren Verträge kündigen müssen, da er diese finanziell nicht mehr bezahlen kann.
Dazu kommt, dass er den fehlenden Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeit, aufgrund seiner Vorerkrankung, nachträglich nur schwer nachholen kann. Denn bei dieser wichtigen Versicherung werden Gesundheitsfragen beantwortet, die über den Beitrag und die eigentliche Annahme beim Versicherer entscheiden.

Tipp: Wenn man Jung und Gesund ist, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung am günstigsten!

Nutzen Sie unsere Erfahrung und unser bewährtes Beratungskonzept, um das Wichtige vom weniger Wichtigen trennen zu können.

Viel Erfolg bei Ihrer persönlichen Auswahl wünscht
Versicherungsmakler Christoph Meis aus Mönchengladbach

KONTAKT

Christoph Meis
Hohenzollernstr. 146, 41061 Mönchengladbach
Standort d. Klöppel Versicherungsmakler GmbH
Hindenburgstraße 27, 41352 Korschenbroich

Telefon (02161) 641731  |  Mobil: (0176) 70828167
Telefax (02161) 642960
cm@kloeppel-versicherungsmakler.de

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Meis

© Copyright 2019  |  Christoph Meis - Versicherungsmakler-meis.de  |  Alle Rechte vorbehalten